Top-Wetter.de  

Klimatischer Kurzüberblick: Griechenland

vorheriger klimatischer Kurzüberblick nächster klimatischer Kurzüberblick

Griechenland weist, ähnlich wie viele Anrainerstaaten des Mittelmeeres, durch vorhandene Gebirgsketten ein regional differenziertes Klima auf.

Wärmer als in Spanien

Es läßt sich feststellen, daß Griechenland aufgrund seiner Lage im östlichen Teil des Mittelmeeres noch etwas höhere Temperaturen und geringere Niederschläge als zum Beispiel Spanien oder Italien aufweist. Dies liegt zum einen daran, daß die Landmasse Griechenlands und vor allem auch die zahlreichen Inseln recht weit nach Süden und Osten reichen und zum anderen an dem im Winter etwas geringeren Einfluß atlantischer Tiefausläufer im östlichen Mittelmeergebiet.

Lokale Windsysteme

Während der trockenen Sommer, vor allem aber im Frühjahr, treten von Zeit zu Zeit im Süden Griechenlands Hitzewellen auf, die im Zusammenhang mit der Zufuhr schwülheißer Luftmassen tropischen Ursprungs aus der Sahara stehen. Die Luftmassen sind deswegen schwül-heiß, weil sie bei ihrem Weg über das Mittelmeer genügend Feuchtigkeit aufgenommen haben. Man bezeichnet diese südlichen Winde in Griechenland als Notias. Sie bilden das griechische Analogon zu dem italienischem Scirocco. Im Südstau der Gebirge auf den südöstlichen Inseln und entlang der stark strukturierten Südostküste Griechenlands fallen dann zum Teil ergiebige Regengüsse. Daher gehören diese Regionen in der Jahresniederschlagssumme trotz ihrer südlichen Lage zu den feuchtesten Regionen Griechenlands.

Griechenland, Akropolis
Griechenland, Akropolis

Eine weitere klimatologische Besonderheit Griechenlands sind die Etesien. Damit bezeichnet man die mit großer Beständigkeit im Sommer von Mai bis Oktober über Griechenland, der Ägäis und dem östlichen Mittelmeer wehenden Nord- bis Nordostwinde. Die Etesien sind trocken, relativ kühl und vor allem auf dem offenen Meer teilweise stürmisch. Sie erreichen jeweils am frühen Nachmittag ihre größte Stärke. Sie stehen in engem Zusammenhang mit der Monsunzirkulation über dem asiatischen Raum, d.h. man kann sie als ein Teil-Ast dieser Monsunzirkulation betrachten.

Im Winter besweilen Regen

Im Winter wird Griechenland zeitweilig von den meist abgeschwächten Tiefausläufern erfaßt, die aus dem westlichen Mittelmeergebiet heranziehen. Besonders ungünstig ist die Wetterlage, wenn im Winter aufgrund eines Troges über dem östlichen Mitteleuropa kalte Festlandsluft über den Balkan bis nach Griechenland geführt wird. Dann treten selbst auf den südlichen Inseln noch gebietsweise Nachtfröste auf.

Griechenland, Kreta, Knossos
Griechenland, Kreta, Knossos

Klima-Reisetipp

Im Sommer sind vor allem der Süden und die vorgelagerten Inseln Griechenlands aufgrund von trockenem und heißem Wetter geprägt, so daß diese Jahreszeit hervorragend für einen Badeurlaub an den Stränden des Mittelmeeres geeignet ist. Auch die Wassertemperaturen liegen hier im östlichen Teil des Mittelmeeres ca. 1 bis 2 Grad über denen im westlichen Teil (z.B. in Spanien) und erreichen im August mit rund 28°C ein Maximum.

Sightseeing-Touren empfehlen sich, wie in den übrigen Mittelmeerregionen auch, am ehesten in den Zeiträumen von Ende April bis Mitte Mai und Ende September. Im Winter hingegen kann der Urlaub bei ungünstigen Wetterlagen durch eine feuchte oder zeitlweilig auch kühle Witterungsperiode ungemütlich werden, so daß dies im allgemeinen nicht die optimale Reisezeit für die Erkundung Griechenlands sowie der griechischen Inseln ist.

Klimatabellen für ausgewählte Orte in Griechenland

Griechenland (ionische Inseln / äusserster Nordwesten Griechenlands): KERKYRA (Korfu) [4 Meter über NN / 39°37'N / 19°55'E]
Monat
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Niederschlag [mm]
132 136 98 62 36 14 7 18 75 148 181 180 1087
Temperatur
[°C]
9.6 10.3 12.1 15.1 19.6 23.8 26.4 26.1 22.7 18.4 14.2 11.1 17.5


Griechenland (südöstliches Festland): ATHEN [107 Meter über NN / 37°58'N / 23°43'E]
Monat
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Niederschlag [mm]
45 48 43 28 17 10 4 5 12 48 51 67 378
Temperatur
[°C]
9.3 9.8 11.7 15.5 20.2 24.6 27.0 26.6 23.3 18.3 14.4 11.1 17.7


Griechenland (südöstliche Inselwelt): HERAKLION (Kreta) [39 Meter über NN / 35°20'N / 25°11'E]
Monat
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Niederschlag [mm]
90 77 56 30 16 3 1 1 18 76 59 74 501
Temperatur
[°C]
12.0 12.1 13.4 16.3 19.8 23.5 25.7 25.6 23.1 19.7 16.6 13.8 18.4


Griechenland (Festland: Mittlerer Osten): LARISSA [74 Meter über NN / 39°38'N / 22°25'E]
Monat
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Niederschlag [mm]
39 41 44 30 37 25 20 15 30 47 58 54 440
Temperatur
[°C]
4.9 6.5 9.5 13.8 19.4 24.6 26.9 25.9 21.9 15.9 10.6 6.3 15.5




Zypern (gehört nicht zu Griechenland!): LARNACA [2 Meter über NN / 34°53'N / 33°58'E]
Monat
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
Niederschlag [mm]
62 52 42 12 9 1 0 0 0 19 43 80 320
Temperatur
[°C]
11.8 12.2 13.5 16.9 20.4 24.0 26.6 26.6 24.6 21.3 16.9 13.4 19.0


vorheriger klimatischer Kurzüberblick nächster klimatischer Kurzüberblick

Gehe zum Anfang der Seite oder zu zurück zur Introseite

Länderklima

Introseite


Ägypten


Australien


Deutschland


England


Florida


Griechenland


Hawaii


Irland


Island


Italien


Norwegen


Spanien


Südafrika


Tunesien


Türkei


USA - Westküste


Schottland



Empfehlungen

Reisefotografie